Zivilisierte Länder müßten auf den Bevölkerungsdruck reagieren

Der Historiker und Soziologe Rolf Peter Sieferle (1949-2016) schreibt in seinem letzten Buch von der zu hohen Bevölkerungszahl weltweit, die dabei sei auf 11 bis 12 Milliarden zu wachsen. Nachhaltig wären vielleicht 3 Milliarden. In den zivilisierten Ländern wachse die Bevölkerung von sich aus zwar nicht mehr, sie gerieten aber unter Zuwanderungsdruck. Diesem Druck nicht nachzugeben, darauf komme es an. Ein ökologisch nachteiliger Effekt würde eintreten, sowohl für die Zuwanderungsländer selbst als auch absolut. Der ökologische Fußabdruck würde durch Wanderungsbewegungen wachsen und in den Zeilländern sich besonders auswirken. „Auch unter dem Aspekt der ökologischen Nachhaltigkeit ist die weitere Auffüllung ohnehin schon dichtbevölkerter Gebiete mit Immigranten ein sinnloser Akt.“ Sieferle sieht durch Masseneinwanderung soziale Konflikte aufziehen, sobald der Sozialstaat ihnen nicht mehr eine Versorgung garantieren könne. Und Massenzuwanderung und Sozialstaatlichkeit schließen einander aus. Der „Untergang Europas“* sei durchaus möglich. Sieferle bestätigt damit in der Sache Herbert Gruhl, der sich zuletzt in „Himmelfahrt ins Nichts“ (1993) sehr eingehend ähnlich äußerte.

  • Rolf-Peter Sieferle: Das Migrationsproblem. Über die Unvereinbarkeit von Sozialstaat und Masseneinwanderung. 2017, hier S. 41.

2 Gedanken zu „Zivilisierte Länder müßten auf den Bevölkerungsdruck reagieren“

  1. Laut Prof. Dr. Sieferle befindet sich Deutschland und auch das westliche EU- Europa (z.B.Frankreich) in einem „Prozess der Selbstdestruktion“ der demokratischen Rechtsstaaten!

    Der Zerfalll der EU ist eigentlich nicht mehr aufzuhalten!
    Das Gleiche sagt auch Prof. Dr. Michael Ley aus Wien in seinem Buch „die letzten Europäer“. Ley zeichnet in düsteres Bild der islamischen Zukunft Europas.

    Und gleiche Töne kommen aber auch vom profiliertesten Migrationsforscher der Welt: Prof. Bassam Ttbi!

    Lt. Prof. Dr. Sieferle, dem bedeutendsten Historiker Deutschlands und bis dato grösste deutsche Universaldenker dieses Jahrhunderts, sind in Deutschland und der West -EU die Parallelen zum Untergang des Römischen Reiches klar erkennbar!
    !Das Römische Reich hat sich ebenfalls auch von Innen heraus, durch die Zuwanderung von Barbaren selbst zerstört!

    Der Historiker Prof. Sieferle schreibt in seinem Buch „Das Migrationsproblem“, von „rückständigen islamischen Barbaren“ die Deutschland in eine „multitribale Stammesgesellschaft“ umwandeln!

    Und Deutschland ist lt. dem World Economic Forum -Ranking ( deutsch: WWF – Welt Wirtschafts forum) ja bereits ein „krimineller Migrantenstaat,“ da es von Platz 20 der sichersten Länder der Welt im Jahr 2015, im Jahr 2017 auf Platz 51 zurück gefallen ist! So etwas spricht sich in der internationalen Businessreisende natürlich schnell rum, auch wenn es nicht von deutschen „Medien“ kommuniziert wird…

    Für Deutschland gilt, lt. Sieferle:

    Die Asylkosten von z.Zt. weit über 30 Milliarden Euro jährlich (mit den versteckten Kosten für Krankenversicherung u.s.w.) werden

    1. unseren Sozialstaat sprengen und

    2. die gesamte Westliche Europäische Union weiter destabilisieren, bis zum endgültigen Zerfall der EU!

    Aber eben nicht nur die Kosten, sondern auch die unkontrollierte „Zuwanderung“ von bis zu 95 Prozent kulturfremden, wesensfremden nicht integrierbaren Männern muslimischen Glaubens, grösstenteils (ca. 80 Prozent) sehr niedrigen Bildungsstandes (viele Analphabeten), werden nach Meinung von Prof. Sieferle Deutschland zerstören!

    Am schlimmsten ist jedoch das, lt. Prof. Sieferle, das die Deutschen wieder einmal eine (neue) Kollektivschuld tragen werden: die der Zerstörung der EU und Europas, als ein Kontinent der Demokratien, der Sicherheit und Stabilität und des Fortschritts und freier Kultur!

    Das Deutsche Volk wird demnach wieder mal Hauptschuldig sein – und nicht seine Politiker – weil es die Merkelsche Politik der Zerstörung der EU wie blinde Hippies (lt. englischen Zeitungen) zugelassen hat!

    Eine kurze Leseprobe aus Das Migrationsproblem:

    http://www.docdroid.net/fyxqMAw

    Und eine sehr kurze Rezension zu Das Migrationsproblem:

    http://www.inkultura-online.de/sieferle.html

    Bei Amazon belegt das Buch Platz 1 bei den Bestsellern Sozialpolitik

    http://www.amazon.de/gp/bestsellers/books/15777651/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.