Die Weltbevölkerung wächst und stößt an Grenzen

Ein Blick auf die Erde von Apollo 17 Anfang der 1970er Jahre. (Quelle: wikipedia)

Mit der bemannten Welraumfahrt wurde um 1970 ein „Blick vom Mond“ (Günther Anders) möglich, der die Begrenzheit des Planeten Erde augenfällig machte. Der Club of Rome untermauerte das wenig später mit Rechenmodellen zu den „Grenzen des Wachstums“ von Wirtschaft und Bevölkerung. Der damalige CDU-Umweltpolitiker Herbert Gruhl forderte 1975 in „Ein Planet wird geplündert“ eine „planetarische Wende“, das heißt, von den Grenzen des Planeten Erde her zu denken und zu handeln, also maßhalten. Die Weltbevölkerung wächst und stößt an Grenzen weiterlesen